Wir fördern die Jugendarbeit im JFV Oberwesterwald 2015 e.V. !


SV Stockum-Püschen

FC Niederroßbach

VFB Rotenhain-Bellingen

SV Hahn

SV Neuhochstein



SV Neustadt

SV Hellenhahn

TUS Höhn

SV Weidenhahn

FC Emmerichenhain



Warum Jugendförderverein (JFV)?

 

In einem JFV können bis zu 20 Vereine zusammen spielen. Der Jugendförderverein macht das, was das Wort beinhaltet: er fördert die Talente aus der Region, in unserem Fall aus dem Oberwesterwald.

An der Spitze des Ausbildungsteams steht der Cheftrainer, bei uns ist dies Eddy Theis. Er ist im Besitz der Fußballtrainer A-Lizenz.

Der JFV Oberwesterwald bietet einmal wöchentlich ein kostenloses Fördertraining an, auch für Spieler, die nicht zum JFV Oberwesterwald gehören! Gefördert wird im JFV ab den D-Junioren. Dann geht es weiter mit den C-und B-Junioren bis zu den A-Junioren. Danach gehen alle Spieler wieder zu ihren Heimatvereinen zurück. Während der Zeit beim JFV haben die Senioren-Teams der Vereine auch keinen Zugriff auf die Spieler.

Der JFV ist also keine Notspielgemeinschaft (JSG), sondern ein eigenständiger Verein (e.V.)!

 

Was macht bei uns weiter den Unterschied?

1. Alle Mannschaften des JFV werden von lizensierten Fußballtrainern mit Trainerschein betreut!

 

2. Die Teams des JFV Oberwesterwald (D-Junioren, C-Junioren, B-Junioren und A-Junioren) tragen eine einheitliche TeamkleidungDie Kleidung wird immer vor der neuen Saison bei unserem Ausrüster, der Firma Saller, bestellt. Wir haben mit der Firma Sport-Saller einen Ausrüstungsvertrag abgeschlossen.

 

3. Alle Teams des Jugendfördervereins Oberwesterwald machen gemeinsame Ausflüge und besuchen Veranstaltungen; wie die Fahrt und Teilnahme am internationalen Osterturnier in Spanien, Fahrten zu Bundesligaspielen etc.

 

4. Sportliche Ziele: Mittelfristig sollen die Teams der D1, C1, B1 und A1 den Aufstieg in die Bezirksliga schaffen und sich dort etablieren! 

  

.. es gibt außerdem weitere Unterschiede zu den in unserer Region bekannten Jugendspielgemeinschaften (JSG`s):

 

Unterschied 1

Jugendspielgemeinschaften dienen lediglich der Aufrechterhaltung des Spielbetriebs. Es sind nur Notspielgemeinschaften, um Kindern und Jugendlichen ein Fußballspielen in der Heimatnähe zu ermöglichen. Gerade in den unteren Jugendklassen (F- und E-Jugend) soll die Bildung von JSGs vermieden werden. Langfristiges Ziel unseres Fußballverbandes ist es, die Anzahl der in einer JSG beteiligten Vereine (im Moment noch 7 Vereine) demnächst zu reduzieren. Viele bestehende JSGs werden daher in Zukunft Schwierigkeiten bekommen.

 

Unterschied 2

JSGs sind für Spielklassen oberhalb der Verbandsgrenzen nicht zulässig und können dorthin auch nicht aufsteigen! Bedeutet: Sollten talentierte Spieler (oder eine ganze Mannschaft) vorhanden sein, sind sie gezwungen, den eigenen Verein zu verlassen und zu höherklassigen Vereinen außerhalb unserer Region zu wechseln. Beim Jugendförderverein (JFV) können sich die Mannschaften für alle Spielklassen (auch oberhalb der Verbandsliga) qualifizieren!